Startseite | Hexenstieg Blog | Neue Erlebnisinsel am Harzer-Hexen-Stieg

Neue Erlebnisinsel am Harzer-Hexen-Stieg

Info-Station über die Kiepenfrauen am Hexenstieg

zwischen dem Startpunkt in Osterode am Harz und dem Eselsplatz

erlebnisinsel osterode
Nachdem es dieses Jahr um die Erlebnisinseln am Harzer-Hexen-Stieg recht ruhig geworden ist, wurde nun zwischen dem Startpunkt des Premiumwanderweges in Osterode am Harz und dem Eselsplatz im Prinzip eine Infostation zu den Kiepenfrauen errichtet. Wenn ich mich nicht täusche, ist dies die erste Erlebnisinsel im Westharz bzw. in Niedersachsen.

Die Kiepenfrauen im Harz

Die Kiepenfrauen waren im Prinzip der Paketdienst des Harzes. Ab dem 16. Jahrhundert bis rein ins frühe 20. Jahrhundert transportierten die Frauen in ihrer Kiepe verschiedene Waren zwischen den Harzorten. Meistens waren es Frauen von Bergarbeitern, die durch die Aufgabe förmlich einen Nebenjob ausführten, um die Haushaltskasse aufzubessern. Aber auch dieser Arbeit war nicht leicht, den bis zu 40kg trugen die Frauen durch den Harz.

hexenstieg-kiepenfrau

Die 40kg schwere Kiepe rechts im Bild zum Test angehoben werden.

Die neue Erlebnisinsel am Harzer-Hexen-Stieg zeigt aber auch, dass nicht nur 40kg schweres Holz transportiert wurde, sondern auch andere Güter und natürlich oder vermutlich die neusten Nachrichten aus den Harzorten.

erlebnisinsel-osterode

Über Hexenstieg-Profi Stephan

Geboren und aufgewachsen in Osterode am Harz. Kam durch den Oxfam Trailwalker zum Wandern und kennt den Harzer-Hexen-Stieg wie seine Westentasche. Kann auch als Wanderführer für den Hexenstieg gebucht werden.

Hinterlasse einen Kommentar