function no_self_ping( &$links ) { $home = get_option( 'home' ); foreach ( $links as $l => $link ) if ( 0 === strpos( $link, $home ) ) unset($links[$l]); } add_action( 'pre_ping', 'no_self_ping' );
Startseite | Hexenstieg Blog | Corona-Wanderung zum Brocken
Corona-Wanderung zum Brocken

Corona-Wanderung zum Brocken

Während des Corona-Lockdowns Ende November 2020 bin ich mal spontan zum Brocken hoch gewandert.

Das Wetter war schlecht, Nebel bei 6°C. Doch auf der Webcam des Brockenbahnhofs war blauer Himmel. Also schnell ins Auto, ab nach Torfhaus und hoch zum Brocken die November-Sonne genießen. Erster Überraschung – auf dem kostenfreien Parkplatz am Skilift Torfhaus herrscht Masken-Pflicht. Gleich gilt für den gesamten oberen Teil in Torfhaus. Wer den Hexenstieg wandert, ist hiervon nicht betroffen.

Der Nebel hielt sich wacker, doch dies ist im Torfhaus-Moor auch gar nicht so unschön.

torfhaus-moor

Durch den kaputten Wald sieht das ganze richtig mystisch aus, aber vielleicht ist auch gespenstisch das richtige Wort. Bis zum Eckersprung war ich alleine unterwegs.

kolonnenweg-harz

Auch danach hatte man viele Abschnitte für sich. Erst parallel zur Bahn habe ich 6 Wanderer überholt. Ich hatte etwas auf’s Tempo gedrückt, um nicht die Sonne zu verpassen.

goetheweg-harz
mystischer wald im harz

Es zeigt sich aber schnell, dass ich zu langsam war. Ob angekommen, schaut für gefühlte 3 Sekunden die Spitze des Funkturmes raus, aber ansonsten war alles vernebelt.

brockenstein im nebel

Am Brockenstein standen ca. 10 Personen und freuten sich über die tolle Aussicht. *kappa*

brockenkiosk

Eine der Brockengastronomien hatte übrigens geöffnet. Es war diese Art Kiosk neben dem Bahnhofsgebäude. Man konnte hier Essen und Trinken kaufen, musste es aber mind. 50m Entfernung verspeisen. Ich könnte mir eine Bratwurst mit Limonade für schlappe 8,00€. Wurde da nicht irgendwann die Mehrwertsteuer gesenkt?

Für mich ging es dann wieder abwärts. Letztendlich war es eine schöne Wanderung, auch wenn es nichts zu sehen gab. Aber vielleicht ist das ja aktuell das Schöne an einer Brockenwanderung, der von meinem Gefühl her bis zur Corona-Pandemie immer voller wurde und man ständig auf Fahrradfahrer/innen achten musste.