Startseite | Hexenstieg Blog | Hexenstieg FAQ Videos | Video-FAQ 2: Etappenplanung
Video-FAQ 2: Etappenplanung

Video-FAQ 2: Etappenplanung

In meinem 2. Video behandele ich das Thema Etappenplanung. Hier muss im Prinzip jeder für sich entscheiden, wie er seine Hexenstieg-Wanderung angehen möchte. Schaut Euch einfach das Video an.

Über Hexenstieg-Profi Stephan

Geboren und aufgewachsen in Osterode am Harz. Kam durch den Oxfam Trailwalker zum Wandern und kennt den Harzer-Hexen-Stieg wie seine Westentasche. Kann auch als Wanderführer für den Hexenstieg gebucht werden.

5 Kommentare

  1. Hallo Stephan,

    das ließt sich doch gut. Ich denke wir werden die Richtung zusätzlich auch abhängig machen, wie wir die Unterkünfte buchen können.

    Die Harzer Wandernadeln sind ein guter Anreiz für die Kinder. Da die Kinder Pfadfinder sind, machen sich die Abzeichen gut an der Pfadfinder-Uniform
    Die goldene Wandernadel hängt schon 🙂 Und für die Jüngeren gab es auch schon den Wanderprinzen.

    Und wenn alles klappt kommt dieses Jahr noch der Harzer-Hexenstieg dazu. Auch haben die Kinder schon ein Auge auf den Wanderkönig geworfen. Der hat ja zusätzlich ein Unikat in Form eines Halbedelsteines im Abzeichen.
    Als weiteren Anreiz sind wir geocacher was weiteren Ansporn verleiht.

    • Moin! Das Motivieren der Kinder möchte ich dieses Jahr mal angehen. Letztes Jahr haben wir eine Brockenwanderung mit 2 10-jährigen Mädels (Stubenhocker) gemacht und versuchten sie mit einem Quiz bei Laune zu halten. Das ging bis 2/3 der Strecke gut. Die Stempelhefte waren auch mit dabei, aber blöderweise war eine Stempelstelle auch noch kaputt. Ich hatte auch erst kürzlich, einen Jungen hier im Hotel, der vor dem Hexenstieg-Start Bauchschmerzen bekam … habe ihn dann mit der Mutter inkl. Koffer zur nächsten Station gefahren. Daher werde ich jetzt mal nach Wandertipps für Kinder suchen. Grüße Stephan

    • Hallo,

      wenn eine Stempelstelle kaputt ist so kann man die Identifikationsnummer des Stempelkastens aufschreiben.
      Dies wird als Nachweis ebenfalls anerkannt und man kann den Stempel nachstempeln lassen

  2. Hallo Stephan,

    erst mal Glückwunsch zu deiner Seite. Hier gibt es wirklich viele Infos und deine Videos finde ich klasse 😉

    Nachdem wir nun schon einige Jahre im Harz unterwegs sind und fleißig Stempel sammeln,
    planen wir dieses Jahr den Hexenstieg mit drei Kindern im August zu erwandern. Dabei haben wir aber gedacht in umgekehrter Richtung zu laufen.

    Da nun aber fast alle von Osterode nach Thale wandern, suche ich gerade einen Grund dafür.
    Gibt es einen? Oder hat sich das einfach nur so entwickelt.

    • Hallo Torsten!
      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar.
      Der Harzer Hexenstieg hat keine Richtung, d.h. es spielt keine Rolle, ob Du Osterode oder Thale als Ziel- oder Startpunkt setzt. Die Ausschilderung ist ebenfalls beidseitig. Osterode am Harz hat den Parkplatz-Vorteil, was aber auch bedeuten könnte, dass Du in OHA parkst, mit der Bahn nach Thale fährst und dann startest. Streckentechnisch gesehen würde mir auch nur einfallen, dass ich persönlich am Ende einer langen Wanderung nicht so gern steil bergab laufe. Da tun mir dann schon die Knochen und Knie weh. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Also … völlig egal in welche Richtung man läuft.
      Na dann schon mal viel Spaß auf Eurer Hexenstieg-Wanderung. Viele Grüße Stephan
      P.S.: Wie motivierst Du Deine Kinder zu so einer langen Wanderung? Mit weiteren Stempel für den Wanderkaiser oder mit einem Hexenstieg-Quiz?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*