Startseite | Hexenstieg Blog | Karstwanderweg – Vom Himmelreich ins Kloster

Karstwanderweg – Vom Himmelreich ins Kloster

Südharzer Natur und Kultur

Stempel für die Harzer Wandernadel sammeln

hexentanzplatz

Ellricher Blick – Hexentanzplatz

Der Sonntag ist Wandertag und diesmal war mal wieder der Karstwanderweg im Südharz dran. Nicht, dass der Harzer-Hexen-Stieg für mich langweilig geworden ist, doch es gibt Ort und Sehenswürdigkeiten in meinem Landkreis, die ich noch nicht kenne und da stehen auch ein Paar Stempelkästen für die Harzer Wandernadel. Ich will jetzt hier auch nicht soviel Text schreiben, sondern eher ein Paar Fotos kommentieren.
wandern im harz
Ausgangspunkt für die Wanderung war das Kloster Walkenried, auf das ich später noch zurückkommen werde. Es ging in Richtung Thüringen ins Himmelreich und das erste Ziele war die Stempelstelle 167 der Harzer Wandernadel.
harzer wandernadel
Spätestens hier hat jeder bemerkt, dass es im Harz nicht nur einen Hexentanzplatz gibt. Dieser ist natürlich auch nicht so populär und so ein richtiger Platz ist es auch nicht. Aber man hat hier auch einen schönen Blick auf Ellrich in Thüringen.

Kurze Zeit später sind wir auf dem höchsten Punkt des Himmelreiches angekommen und blicken auf den Itelteich und die Bahnlinie, die direkt durch den Berg führt.

Baumvielfalt auf dem Karstwanderweg

laubwald

Buchenwald im Himmelreich

Im Gegensatz zum Harzer-Hexen-Stieg, an dem man größtenteils Nadelbäume zu gesicht bekommen, ist der Karstwanderweg in vielen Abschnitten ursprünglicher. Auf unserer heutigen Wanderung passierten wir zuerst einen Eichenwald, dann vorbei an riesigen Pappeln und last but not least ein alter Buchenwald im Himmelreich. Wirklich sehenswert.

buchenwald harz

Bald ist Silberhochzeit!

Nach knapp einer Stunden und knapp 5km war der Rundweg durch das Himmelreich und um den Itelteich zu ende. Ein wirklich schöner Weg, aber für eine Tageswanderung zu kurz.

Besuch im Kloster Walkenried

zisterzienser kloster

Kreuzgang

Wir haben hier einfach eine Führung durch die Klosterruine gemacht, die ich allerdings langweilig fand. Im gesamten Objekt gibt es sehr viele Schautafel bzw. Erklärungen. so dass man hier ohne weiteres auf eigene Faust seine Infos bekommt. Besonders im Dormitorium wird die Geschichte des Zisterzienser Klosters super dargestellt.

dormitorium

Dormitorium im Kloster Walkenried

stempelstelle

Blick auf Zorge im Harz

Jetzt war immer noch etwas Zeit. Also sind wir mal schnell nach Zorge gefahren und haben uns oben beim Pferdchen noch schnell einen Stempel der Harzer Wandernadel abgeholt.

Auf dem Trail nach oben sonnte sich noch eine Libelle. Weiß jemand, was für eine Libelle das ist?

libelle

Über Hexenstieg-Profi Stephan

Geboren und aufgewachsen in Osterode am Harz. Kam durch den Oxfam Trailwalker zum Wandern und kennt den Harzer-Hexen-Stieg wie seine Westentasche. Kann auch als Wanderführer für den Hexenstieg gebucht werden.

Ein Kommentar

  1. Danke für den Beitrag! Nachdem ich den Harzer-Hexen-Stieg schon 2009 und 2014 gewandert bin, ist diesen Sommer der Karstwanderweg dran. Der südliche Harzrand mit seiner lieblichen, abwechslungsreichen Landschaft hat mich schon immer gereizt. Stempel möchte ich dabei natürlich auch erwandern! Dieser Beitrag macht Lust und wird mir als Inspiration dienen.
    Grüße aus Berlin.

Hinterlasse einen Kommentar