Startseite | Hexenstieg Blog | Der Harzer-Hexen-Stieg an Feiertagen

Der Harzer-Hexen-Stieg an Feiertagen

Hotels und Pension über die Feiertage buchen

Die neue Hexenstieg-Saison ist voll im Gange. Auf der einen Seite bekomme ich aktuell sehr viele Anfragen per Mail / Telefon und ich konnte auch im Vergleich zum Vorjahr mehr Gäste bei mir im hexenstieg hotel begrüßen. Das große Problem war die Unterkunftsbuchung über das lange Himmelfahrt-Feiertagswochenende.

unterkunft thale

Jugendherberge Thale – direkt am Fuße des Hexentanzplates

Vatertag auf dem Hexenstieg

Bereits Ende April bekam ich Anfragen, bei denen es in erster Linie um die Zimmerbuchungen über Himmelfahrt ging. Zum einen waren hier in den gewünschten Orten keine freien Hotel- oder Pensionszimmer verfügbar, sie wurden nicht für eine Nacht vergeben oder sie waren schlichtweg zu teuer. Auch mein Hotel war dieses Wochenende bereits seit Jahresanfang ausgebucht, da dies ein beliebter Gruppentermin ist. Hinzu kommt, dass die Anzahl der Betten entlang des Harzer-Hexen-Stieges begrenzt ist. Das Problem startet in Torfhaus, denn hier steht dem Wanderer nur das hochpreisige Torfhaus-Harzresort oder die Jugendherberge, die nicht für jeden buchbar ist, zur Auswahl. Ein Gast hatte übrigens bei der Jungendherberge angefragt. Der Preis für das Bett im Vierbettzimmer als Einzelzimmer mit externem Bad hätte bei 40€ gelegen. Dazu wären dann 20€ für den Jugendherbergsausweis gekommen. Ob jetzt Frühstück und Bettwäsche mit dabei waren, weiß ich nicht.
Diese Bettennot hatte nun zur Folge, dass 2 meiner Gäste Isomatte, Schlafsack und Zelt einpackten, da sie keine Zimmer mehr buchen konnten.

bodetal hotel

Hotel Bodeblick in Treseburg

Folglich mein Tipp: Wer an einem Wochenende im Mai, Juni und September auf dem Harzer-Hexen-Stieg ein Zimmer buchen möchte, sollte dies möglichst früh tun.
Ich hatte dieses Thema schon mal bei meiner Kritik am Hexenstieg angesprochen, was ja auch zum Hexenstieg 2.0 führte, doch auch dieser löst nicht das Problem. Während man im Westharz noch per Taxi- oder Bustransfer in einen größeren Ausweichort fahren könnte, sind im Ostharz einfach viel weniger Hotel- und Pensionszimmer verfügbar. Hier bringt auch eine Streckenänderung nichts.

Den Hexenstieg mit einer Unterkunft erwandern

Zuerst war ich etwas verwundert, als 5 Herren 5 Einzelzimmer für 4 Nächte buchten, mit dem Vorhaben, den Harzer-Hexen-Stieg zu bezwingen. Mit 2 PKW sind die Wanderer dann jeweils zum Start und Zielpunkt der Etappe gefahren. Das ganze sah so aus:

  • Tag1: Anreise bei mir im Hotel Harzer Hof Osterode am Harz gegen 12:00 Uhr. Anschließend Abfahrt mit dem PKW A nach Buntenbock und Wanderung zurück nach Osterode.
  • Tag2: Abfahrt mit dem PKW B nach Schierke und Wanderung über den Brocken nach Buntenbock zum PKW A mit anschließender Rückfahrt nach Osterode.
  • Tag3: Abfahrt mit dem PKW A nach Wendefurth und Wanderung nach Schierke. Rückfahrt mit PKW B
  • Tag4: Mit dem PKW B nach Thale, Wanderung nach Wendefurth, mit dem PKW A in Thale den PKW B abholen und beide zurück nach Osterode.
  • Tag5: Abreise

So eine „Aktion“ hatte ich bis dato noch nicht erlebt. Ohne Zweifel sind hier viele Auto-Kilometer durch den Harz zusammengekommen, doch es hat auch seinen Vorteil, nicht täglich sein Gepäck ein und auszupacken.

Über Hexenstieg-Profi Stephan

Geboren und aufgewachsen in Osterode am Harz. Kam durch den Oxfam Trailwalker zum Wandern und kennt den Harzer-Hexen-Stieg wie seine Westentasche. Kann auch als Wanderführer für den Hexenstieg gebucht werden.

Hinterlasse einen Kommentar